Archiv für die Kategorie „box2“

“Kopfreisen”, der Film ist fertig. Näheres ist hier zu finden:

>>[...] “Kopfreisen”

 

“Nashorn”: das Video, hier: >>[...]



Über Weihnachten sind einige der oben aufgeführten Skizzen in einem Versicherungskalender für 2011 angefertigt worden – reine Spielerei und lustvoller Zeitvertreib in einer kalten Jahreszeit. 46 Stück an der Zahl. Zu Beginn lautete der Arbeitstitel “Frühstücksbilder”. Daraus wurde dann “Kopfreise 46 x” und schließlich “Kopfreisen”.

Es wird ein Film werden – die Skizzen, jedenfalls einige von ihnen – sind der Ausgangspunkt einer linearen kreativen Reise. Dieser ist eine Mischung aus Realem und Animierten. Kentridges “Journey to the moon” diente als weit entfernte Inspiration.


Alle Szenen sind abgedreht – der Rohschnitt kann beginnen.

Und hier als ersten optischen Vorgeschmack einige Bilder der Kohlezeichnungen, die animiert wurden und im Film Verwendung finden werden.

Buchalov18

Buchalov

Man nennt mich Bucho.  Mein richtiger Name ist aber Buchalov, Sergej Buchalov.

Etwas wühlt in mir – innen drin.

Ich glaube, ich habe Sehnsucht.

Und die steht in der Garage.

Das hier ist meine Maschine. Sie läuft nur. Einfach so. Sonst nichts.

Wenn ich zurück bin und Zeit habe, dann gehe ich in die Garage. Und schraube,  bohre, klebe, na ja.

Sie ist mein Herz. Meine Seele. Wenn sie läuft, zittert nicht nur die Garage.

Ich beobachte sie immer. Ich glaube, ich liebe sie.

Und wenn  sie nichts macht, bin ich traurig.

Hier in der Ecke stehe ich immer und sehe, wie sie läuft. Dann bin ich stolz.

Ich fahre LKW. Und ich weiß schon, was da draußen los ist. Aber hier drinnen ist meine Welt.

Ich kann stundenlang hier stehen und nur schauen – schauen wie sie läuft.

Sie ist in mir – immer -  und groß.

Aber ich  bin nicht verrückt.

In mir wühlt was.

Wenn sie läuft, schließe ich das Garagentor. Ich will dann alleine sein, nur mit ihr, manchmal ganz ohne Licht.

Das reicht mir. Der Job bringt das Geld.

Wenn ich den Schalter umlege, steht sie auf „Stand -by“. Sie schläft dann.

Das genügt mir.

Buchalov



Das ist die Geschichte von Buchalov und seiner Maschine, die zu nichts nütze ist – frei nach Jo Pestum. Sie ist der Kern des neuen Videoprojektes. Erste zeichnerische Entwürfe als Skript sind hier zu sehen.


SokratesBewegungIm Herbst 2010 wird auch der BBK – Niederrhein an der bundesweiten Aktion “Zeitgleich – Zeitzeichen” mit dem Thema “reden und zeigen/talk and show” in Nettetal teilnehmen. Ich bin dabei – mit 12 weiteren Künstlern.

Hier schon einmal vorweg mein Beitrag, der aber sicherlich in den nächsten Wochen noch um einige Zeichnungen und Drucke erweitert wird.

>>[...]>> “I like Sokrates – der Film”

essentia10Es hat einige Zeit von der Idee im Kopf bis zur Fertigstellung gedauert, aber nun ist es vollbracht: Die Szenen zu “Essentia” sind im Kasten -das Rohmaterial ist überspielt- der Schnitt ist abgewickelt- die Musik eingespielt!

 

Hier geht es zum Film: >>[...]>>

Der Titel des neuen Videos im Rahmen des “box2 – Projektes” lautet “Essentia” und das Storybord/Skript, hier in Kurzform,  steht:

essentia 003 essentia 004 essentia 002
1 2 3
Leben Anzapfung essentia

So sieht die Planung aus – so ist es angedacht – so wird es sicherlich im Detail nicht werden, denn das ist ja das Spannende am prozesshaften Vorgehen: die situativen, nicht planbaren Ergebnisse des kreativen Prozesses sind die Lebendigsten und Überzeugendsten und das Lustvolle der Arbeit.

“box2″  ist mein neues Projekt. Diverse Vorarbeiten baulicher Art waren notwendig, aber sie sind abgeschlossen.  “box2″  startet. Die Bilder geben einen ersten Eindruck:

“box2″  hat einen Vorgänger: “die black box” von William Kendridge, entstanden 2005.

“box2″ ist ein Nachbau dieser “black box”.

“box2″ ist eine/meine Theaterbühne und Arbeitsfläche im Kleinen: 1,4m x 1,4m x 1,4m und steht in meinem Atelier auf einem großen fahrbaren Tisch.

“box2″ ist  ein Projekt – mein Videoprojekt, denn unter diesem Projekttitel werden zukünftig alle Videoprojekte, die mit Hilfe der “box2″ erstellt worden sind, veröffentlicht.

“box2″ ist aber mehr: es ist die Summe der Zeichnungen, Storyboards, Drucke, Objekte, Filme und Musik.

“box2″ ist der Beginn einer neuen Arbeitsphase. Schauen wir mal!